Unterrichts-Infos:     Kontakt:    



Man müsste Musik machen können...



Tel.: 030 / 822 22 68


... und nicht nur "ein wenig" auf einem Instrument "klimpern".



Viele hören jeden Tag stundenlang Musik im Radio, von CD oder im Fernsehen, aber nur wenige können selbst ein Instrument gut und solide spielen oder gar Musik komponieren;
kaum jemand kennt noch die Zusammenhänge in der Musik, beherrscht das "Theoretische" - wir kümmern uns um eine professionelle Grundlage und solide Ausbildung junger und "junggebliebener" Menschen.
Nicht nur die stilgerechte Wiedergabe von Musik, sondern der kreative Umgang mit Kompositionen unterschiedlichster Stilrichtungen liegt uns am Herzen.
Unsere Schüler sollen nicht nur eine gute technische Grundlage für den Umgang mit ihrem Instrument erhalten sondern in der Lage sein, Kompositionen zu "durchschauen" und selbst "schöpferisch" mit Musik umzugehen.
In unseren öffentlichen
Schülervorspielen können Sie nicht nur Musik unterschiedlichster Epochen und Stilrichtungen hören sondern auch so manches Stück, das die Schüler selbst geschrieben oder bearbeitet haben.
Der Unterricht muss Spaß machen - darauf legen wir Wert! - aber nur der Spaß allein genügt nicht. Das solide handwerkliche Können ist uns genauso wichtig; auch die Offenheit für Jazz, Pop, Klassik, Barock oder Moderne.

Sie können schon einigermaßen gut mit den Tasten umgehen?
    Ein Flügel ist ein herrliches Instrument
- aber haben Sie auch schon mal die fantastischen Möglichkeiten eines guten Keyboards kennengelernt oder an einem Synthesizer gearbeitet?
Warum wollen Sie nicht die Möglichkeiten nutzen, die Ihnen ein mit einem Master-Keyboard verbundener Computer bietet?

Notation, Midi- oder Audio-Aufnahmen, Electronic-Music - kurz: Home-Recording in allen Facetten
Hier - bei Reinhard W. Nachtwey - sind Sie bei einem freak, der Sie oder Ihre Kinder mit Begeisterung lehrt, was man im heimischen Tonstudio so alles machen kann!


Und Musiktheorie?
Sie wollen eine Auffrischung oder Ihr Kind hat in der Schule mit Musik ein Problem?
Sie wollen überhaupt erst mal einsteigen in die Welt der Tonikas, Dominatseptakkorde, des Quintenzirkels und wollen endlich mal Dur und moll unterscheiden lernen?
Sie glauben gar nicht, wie freudig man in die musiktheoretischen Fakten eintauchen kann.

Sie sind Musiker(in), haben Musik geschrieben, können aber nicht mit einem professionellen Notenschreibprogramm umgehen? Sie können es hier erlernen
oder sich ihre handschriftlichen Arbeiten professionell für einen Druck abschreiben lassen.
nach oben


Sollten Sie also an Unterricht bei professionell ausgebildeten Musikern mit nun bereits 40-jähriger Berufserfahrung interessiert sein, melden Sie sich bei uns.
Trauen Sie sich, uns anzurufen oder uns eine Mail zu schreiben: ein Informationsgespräch kostet schließlich gar nichts ... und dann sind da noch die Schnupperstunden
(Preise und Vertragsbedingungen sehen Sie, wenn Sie etwas tiefer scrollen)


Treten Sie doch ein und schauen Sie sich bei mir ein wenig um.

Aktuelle Preise REINHARD W. NACHTWEY


monatlich 95,- € für 1 Stunde wöchentlich Unterricht (mit bezahlten Schulferien)
monatlich 75,- € für 3/4 Stunde wöchentlich Unterricht (mit bezahlten Schulferien)
monatlich 50,- € für 1/2 Stunde wöchentlich Unterricht (mit bezahlten Schulferien)
Gruppenunterricht ist nach Absprache möglich, ist aber nicht die Regel.
Der Preis würde je nach Gruppenstärke geteilt (2 Schüler = 1/2 Preis , 3 Schüler = 1/3 Preis usw.)

AGB siehe Unterrichtsvertragmuster

Steuernr. : 18/451/51957


Preise und Vertragsbedingungen

RUTH NACHTWEY

siehe Leo-Borchard-Musikschule

Treten Sie doch ein und schauen Sie sich bei mir ein wenig um. -->