Hier können Sie sich unentgeltlich diverser Materialien für z.B. den Musikunterricht bedienen



So finden Sie hier z.B. Notenpapier (zum selber ausdrucken),
eine einfache systematische Grifftabelle für die Gitarre, Akkorde für das Klavier / Keyboard,
den Quintenzirkel und Intervalle oder gar eine recht umfängliche und ausführliche Broschüre zu vielen spannenden Themen unserer tonalen Musik


zuletzt aktualisiert am 18.03.2014



Notenpapier:     Gitarre (Klavier):     Musiktheorie:    




Notenpapier



Drei große
Klaviersysteme

Vier Klaviersysteme

Fünf Klaviersysteme

Vier sehr große Notenzeilen für Gitarre

Sechs Notenzeilen für Gitarre

Sechs Notenzeilen ohne Notenschlüssel

Zehn Notenzeilen ohne Notenschlüssel

Fünf Doppelsysteme ohne Notenschlüssel

nach oben





Gitarre (Klavier) / Griffe u.v.m.



die
Bezeichnungen auf der Gitarre - Fingersätze rechte oder linke Hand, Bünde, Saiten, Teile der Gitarre usw.

Gitarrestimmen mit Flageolett-Tönen

Die Noten auf dem Griffbrett der Gitarre - wo liegen welche Töne

System der Barrée-Griffe, die auf dem E-Dur - / e-moll - Griff basieren

System der Barrée-Griffe, die auf dem A-Dur - / a-moll - Griff basieren

Noch mal das System der Barrée-Griffe, die auf dem E-Dur -  und dem   a-moll - Griff basieren, also die zwei Systeme nebeneinander

System der Barrée-Griffe, die auf dem C-Dur - Griff basieren

Die gängigsten "Modelle" der maj7-Griffe

kleine Grifftabelle (Dur/moll/Dom7-Akkorde) für die Gitarre

Diese Griff-Möglichkeiten für die Gitarre solltest Du in allen Tonarten beherrschen

Mit diesem tool kann man so ziemlich jeden Gitarren-Akkord finden - oder bestimmen, wenn man nicht weiß, wie der Griff heißt, den man gerade greift.

Welche Tasten brauche ich für bestimmte Akkorde auf dem Klavier oder Keyboard?



nach oben



Musiktheorie



Takt und Rhythmus - auch mehrstimmig

Die Intervalle - von der Prim bis zur Oktave

Der Quintenzirkel - die "Ordnung" unserer Tonarten und Vorzeichen

Keine Ahnung, was z.B Tonarten, Akkordstrukturen, Funktionen (Tonika, Subdominante und Dominante), Mollparallelen, Kadenzen uvm. sind?
In dieser relativ ausführlichen Broschüre Vom Ton zur Musik wird's erklärt.

Oder doch lieber gleich Unterricht bei Reinhard W. Nachtwey nehmen? → siehe Kontakt/Unterricht

nach oben